Schwangerschaft & Geburt

Mutterschaftsvorsorge

Schwangerschaft eine unvergessliche Zeit

Vor Ihnen liegen aufregende, für Sie sicherlich unvergessliche Monate. In dieser Zeit werden wir Ihnen zur Seite stehen, Sie begleiten und in regelmäßigen Abständen Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit und das Wachstum Ihres ungeborenes Kindes kontrollieren. Sicherlich werden Sie viele Fragen haben. Bitte sprechen Sie uns jederzeit an – wir sind für Sie da! Die Untersuchungen finden im Allgemeinen im Abstand von 4 Wochen statt, in den letzten zwei Monaten werden dann die Abstände bis zur Geburt hin immer kürzer.

Unsere Leistungen
• Komplette Schwangerschaftsvorsorge gemäß den Mutterschaftsrichtlinien
• Betreuung von Risikoschwangerschaften (Mehrlingsschwangerschaften, Diabetes, Bluthochdruck, etc.)
• Ultraschalluntersuchungen mit modernster Technik inkl. Farbdopplersonographie, Ersttrimester-Screening
• 3D/4D Ultraschall
• spezielisierter fetaler Herzultraschall


Erstuntersuchung

Feststellung der Schwangerschaft: Vaginale Untersuchung, d.h. Tastuntersuchung zur Überprüfung des Muttermundes und des Standes der Gebärmutter. Spezielle Untersuchung auf Chlamydien, Wiegen, Blutdruckmessung, Urinuntersuchung auf Zucker, Eiweiß, Entzündungen. In der gesamten Schwangerschaft werden drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt (Screening I-III). Auf Wunsch bieten wir Ihnen Ultraschalluntersuchungen alle 4 Wochen an. Bei besonderen Fragestellungen weiterführende Ultraschalldiagnostik.


Mutterpass
Sie erhalten bei uns einen Mutterpass. Hier können wir das Schwangerschaftsalter, Ihr Gewicht, den Blutdruck, den Urinbefund, Laborwerte sowie die geburtshilflichen Untersuchungen und die Ultraschallbefunde dokumentieren. Den Mutterpass sollten Sie sorgfältig aufbewahren und immer bei sich tragen. Im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien werden drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt: diese sind etwa in der 12., der 20. und der 32. Schwangerschaftswoche vorgesehen. Ergeben sich bei einer der drei Ultraschall- untersuchungen Auffälligkeiten, erfolgen weiterführende Ultraschalluntersuchungen einschließlich der Farbdopplersonographie und falls nötig die Vorstellung
in einem Zentrum für Pränataldiagnostik.

Mutterpass

Für alle oben genannten Untersuchungen erfolgt eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Möglicherweise möchten Sie darüber hinaus noch weitere Ultraschalluntersuchungen Ihres Babys. Dies ist selbstverständlich möglich.

Bitte sprechen Sie uns an. Natürlich können Sie zum Ultraschall auch gerne Ihren Partner (oder andere liebe Menschen) mitbringen.

Wenn Sie etwas Besonderes für Ihr Familienalbum wollen, kommen Sie doch zum 3D/4D-Ultraschall. Der beste Zeitraum hierfür ist zwischen der 25. und 32. SSW. Sie erhalten anschließend die besten Bilder ausgedruckt und auf USB Stick.

Sie haben Fragen, sind vielleicht bereits schwanger oder wünschen eine persönliche Beratung?

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ultraschall 3D/4D

Ultraschall 3D/4D

Zusätzlich zu den Mutterschafts-Richtlinien haben Sie bei uns die Möglichkeit, im Rahmen jeder Vorsorgeuntersuchung mit weiteren Ultraschall-Untersuchungen (z.B. 3D-/4D-Ultraschall) die Entwicklung und das Wachstum Ihres Kindes zu verfolgen.

Mit der 3D- und 4D-Sonografie, das sogenannte „Babykino“, werden räumliche und bewegte Livebilder erzeugt, die Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln, wie Ihr Kind einmal aussehen wird. Schenken Sie sich und Ihrem Kind mit Hilfe des 3D/4D-Ultraschalls eine bleibende Erinnerung.

Die Untersuchung erfolgt über die Bauchdecke – idealerweise zwischen der 28. und 32. Schwangerschaftswoche. Das „Babykino“ ist jedoch auch zu anderen Terminen möglich.

Nackenfaltenmessung

Nackenfaltenmessung

Die Nackenfaltenmessung (auch Nackentransparanzmessung genannt) wird in der Regel zwischen der 11. und der 13. Schwangerschaftswoche per Ultraschall durchgeführt. Die Nackenfalte des Ungeborenen sammelt sich mit Flüssigkeit an und kann theoretisch auf eine Behinderung des Babys hindeuten. Wenn die Nackenfalte größer ist als gewöhnlich, kann das beispielsweise ein Hinweis auf Trisomie 21 (Down-Syndrom), Herzfehler oder andere Fehlbildungen sein.

Die Messung allein stellt jedoch keine klare Diagnose dar und sollte bei auffälligen Ergebnissen mit weiteren Untersuchungen abgeklärt werden.

Sprechen Sie uns direkt an und wir beantworten gerne all Ihre Fragen!

Akupunktur

Akupunktur

Wir bieten Ihnen ab der 36. SSW Akupunktur zur Geburtserleichterung an. Damit verkürzt sich die Eröffnungsphase des Muttermundes.